Achtung, heiß und fettig: Spritzige Ideen für Küchenrückwände

Originelle Küchenrückwände sind eine kostengünstige und einfache Möglichkeit, die eigene Küche umzugestalten. Möbel und Küchengeräte bleiben an Ort und Stelle und das Projekt ist im Handumdrehen vollendet. Doch welche Materialien bieten sich an?

Fliesen- Der Klassiker in Sachen Küchenrückwand

Klassisch und bewährt ist eine geflieste Küchenrückwand. Der sogenannte Fliesenspiegel auf Höhe und Länge der Arbeitsplatte ist wohl noch immer die verbreitetste Form des Spritzschutzes. Fliesen sind sehr robust und leicht abwischbar. Lediglich die Reinigung der Zwischenräume kann sich als schwierig erweisen! Die Fugen können ohne effektive Reinigung mit der Zeit immer stärker verschmutzen.

Um den manchmal etwas altbackenen Look des Fliesenspiegels aufzupeppen, können Fliesen in außergewöhnlichen Formaten und Farbtönen gewählt werden.

Edelstahl – Industrieller Chic

Spritzschutz in Edelstahl-Optik ist ein Hingucker, der ganz klar im Trend liegt. Je nach Stil Ihrer Küche kann eine Wandverkleidung in matt gebürstetem oder auch hochglänzendem Edelstahl oder Alu eine stilvolle und schnörkellose Wahl sein. Gerade sehr klare Formen und Linien können mit Edelstahl kombiniert einen cleanen und coolen Look ergeben. Eine hochwertige Spüle aus Edelstahl und passende Schrankgriffe im gleichen Stil runden das Bild ab.

Holz – Natürlich gut

Auch eine Holzvertäfelung an der Küchenwand ist denkbar, um sie vor Fettspritzern und Wasserflecken zu schützen. Um das Naturmaterial lange schön zu halten, müssen Sie die Oberfläche allerdings versiegeln. Auf diese Weise erhalten Sie einen robuste und stabilen Küchenspiegel. Selbst farbliche Veränderungen lassen sich so problemlos auch Jahre später noch verwirklichen.

Glas – Eine klare Sache

Ein Spritzschutz aus (Acryl-) Glas ermöglicht eine besonders harmonische Küchengestaltung, da das transparente Glas die Wandfarbe des Raumes erhält. Auf diese Weise sind die Wände geschützt, ohne dass Sie optische Abstriche machen müssen. Ganz im Gegenteil: Glasplatten verleihen der Küche meist ein sehr elegantes Erscheinungsbild. Als durchgängige Fläche geben sie dem Raum Weite. Eine schöne Beleuchtung lässt Ihre Küche dann vollends in neuem Glanz erstrahlen! Günstiger als Glas ist Acryl- oder Plexiglas. Hier besteht allerdings die Gefahr von Kratzern und Beschädigungen, da es weniger strapazierfähig und hitzebeständig daherkommt.

Folien und Farbanstriche – die kostengünstige Küchenrückwände

Wer zur Miete wohnt und das Budget möglichst klein halten will, kann auch zu Farben und Folien greifen. Auf eine bereits gestrichene Wand lässt sich ein „Elefantenhaut“ genannter farbloser Schutzanstrich anbringen. Ein neuer Anstrich kann mit Latexfarbe erfolgen, die Wasser und Fett abweist, sobald sie getrocknet ist.

Selbstklebende Folien sind eine weitere bezahlbare Methode, die Küchenwand zu schützen. Die Folien sind allerdings sehr dünn und können zudem nur auf ganz glattem Untergrund angebracht werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.