5 clevere Mikrowellentipps

Die Mikrowelle ist gemeinhin als Küchenhelfer zum Auftauen und Erwärmen von Speisen bekannt. Doch wussten Sie, dass sie noch viel mehr bieten kann? Wir verraten Ihnen 5 Tipps, wie die Mikrowelle Ihr Leben leichter machen kann. Von Siemens Mikrowelle bis hin zu Neff Mikrowelle.

Eine Entdeckung zum Dahinschmelzen

Als der amerikanische Ingenieur Percy Spencer 1946 während eines Experiments am Radar vor einer Magnetfeldröhre verweilte, entdeckte er zu seinem Erstaunen, dass der Schokoriegel in seiner Kitteltasche zu einer klebrigen Masse geschmolzen war, obwohl keine spürbare Wärme wahrzunehmen war.

Er ging der Sache auf den Grund und entdeckte, dass die abgestrahlten Mikrowellen dafür gesorgt hatten, dass sein Schokoriegel nicht wiederzuerkennen war. Diese Zufallsentdeckung hat uns -natürlich nach einigen Jahren der Entwicklungen und Verbesserungen- nunmehr handliche und erschwingliche Mikrowellenherde beschert, die zumeist dazu benutzt werden, Speisen aufzuwärmen oder Gefrorenes aufzutauen.

Die Mikrowelle – ein vielseitiges Talent

Wir haben uns gefragt, was die praktischen Geräte wohl noch so alles können und haben uns für Sie auf die Suche begeben. Wir haben fünf Tipps zusammengetragen, um das Potential Ihrer Mikrowelle voll auszuschöpfen.

1. Zitronen in vollem Saft

Wenn Zitrusfrüchte etwa 20 Sekunden lang in der Mikrowelle erhitzt werden, lassen sie sich anschließend leichter auspressen und geben eine größere Menge Saft ab.

2. Schwämme entkeimen

Abwaschschwämme entwickeln in kürzester Zeit einen unerfreulichen Geruch; Schuld daran sind die Keime, die sich darauf bilden. Um Keimen und Gerüchen den Garaus zu machen, muss der nasse Schwamm einfach zwei Minuten lang in der Mikrowelle seine Runden drehen. 

3. Chips wieder knusprig machen

Oft mag es nicht vorkommen, doch wenn dann doch einmal ein Rest in der Chipstüte übrigbleibt, bereiten die pappigen Überbleibsel am nächsten Tag meist keine rechte Freude mehr. Auch hier schafft die Mikrowelle Abhilfe: Die Chips müssen auf ein Küchenpapier gelegt und für einige Sekunden erwärmt werden. Sobald das Papier die Flüssigkeit aufgenommen hat, sind die Chips wie frisch aus der Tüte! 

4. Zwiebeln entwaffnen

Die Zeiten der tränenden Augen sind vorbei: Einfach die Enden der Zwiebel abschneiden und die Übeltäterin in die Mikrowelle verfrachten – nach 30 Sekunden ist der Spuk vorbei und das Zwiebelschneiden geht trockenen Auges vonstatten. 

5. Spontane Eintöpfe 

Es ist immer ärgerlich, wenn alle Kochutensilien und Zutaten bereitliegen, wir mit dem Kochen starten wollen und dann der erste Schritt im Rezept lautet, dass die benötigten Hülsenfrüchte über Nacht einweichen sollen. Auch hier ist die Mikrowelle unser Freund und Helfer: Hülsenfrüchte in einem Behälter mit Wasser und einer Prise Natron zehn Minuten lang mit voller Kraft kochen lassen, danach eine halbe Stunde ziehen lassen und schon sind sie einsatzbereit!

Spielen Sie auch mit dem Gedanken, sich eines der technischen Wunderwerke und Allroundtalente anschaffen? Erkunden Sie unser Mikrowellen-Sortiment und lassen Sie sich bei Fragen jederzeit von uns beraten!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.